english version
Hasła biblijne na dzisiaj Ukryj hasła biblijne

Die Erklärung des Präses der Synode

Die Erklärung des Präses der Synode der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen
in Bezug auf die Pressemeldung „Sie werden den Bischof abwählen, weil er ein SB-Agent war“, die am 14. April 2009 in der Tageszeitung „Polska“ erschienen ist.
  
 
Mit Bedauern und Enttäuschung nahm ich den in der heutigen Ausgabe der Tageszeitung „Polska“ veröffentlichten Text von Redakteuren Artur Grabarczyk und Wiktor Swietlik unter dem Titel „Sie werden den Bischof abwählen, weil er ein SB-Agent war“ zur Kenntnis.
 

Im Zusammenhang mit der erwähnten Pressemeldung möchte ich folgende Stellungnahme abgeben:

 
Die Synode der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen wird vom 17. bis zum 19. April 2009 stattfinden. Das ist eine ordentliche Synodesitzung, auf der die Berichte, u. a. der Historischen Kommission, vorgestellt werden. Die Tagungsordnung sieht keine Abstimmung zur Abberufung des leitenden Bischofs vor. Bei der Synode ist bisher kein 700-seitiger Kommissionsbericht eingegangen, von dem der Text spricht. Der Bericht wurde nicht vorbereitet und aus diesem Grund kann man kaum über seine Veröffentlichung sprechen. Wahr ist aber, dass die Historische Kommission ihre Arbeit an Dokumenten der Sicherheitsbehörde (SB) im Fall von Geheimmitarbeiter Janusz (poln. TW Janusz) beendet hatte und dass das Kollegium der Historischen Kommission den Beschluss fasste, die im Statut und Satzung der Kommissionsarbeit vorgesehen worden war. Der Vorsitzende des Kollegiums wird den Beschluss während der Synodetagung vortragen. Der Beschluss enthält keinen Antrag auf die Abberufung des leitenden Bischofs.
 
Die Evangelisch-Augsburgische Kirche in Polen hat ein bestimmtes Verfahren für die Untersuchung ihrer Vergangenheit während der kommunistischen Regime angenommen. Die Synode der Evangelisch-Augsburgischen Kirche als die höchste Kirchengewalt hat das unveräußerliche Recht, die souvärenen Entscheidungen zu treffen ohne Druckausübung auf ihre Mitglieder.
 
Gliwice, den 14. April 2009
 
Pfarrer Jerzy Samiec

Präses der Synode der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen